Bezirksoffener Qualifikationswettkampf, Engen, 27.06.2021

Am Sonntag war der TV Engen Gastgeber beim bezirksoffenen Qualifikationswettkampf, der allen Athletinnen und Athleten ab der U16 die Möglichkeit geben sollte, Normen für die anstehenden Meisterschaften zu erfüllen. Da es diese Möglichkeiten aufgrund der aktuellen Corona-Situation immer noch nur sehr begrenzt gibt, war der Wettkampf gut besucht. Der Veranstalter musste teilweise die Starterfelder limitieren, um die Hygienevorschriften einhalten zu können.

Vom PTSV Konstanz nutzte Seniorensportler Jens Kresalek (M45) die Möglichkeit, die Norm im Speerwerfen für die im September anstehenden Deutschen Meisterschaften der Senioren (10.-12. September 2021, Baunatal)  zu erfüllen. Nach mehr als einem Jahr ohne Wettkampf war es für ihn der Einstieg in die Wettkampfsaison 2021. „Mit meiner Weite von 48,95m kann ich nicht zufrieden sein. Da habe ich mir mehr erhofft, mindestens die „5“ an erster Stelle. Aber unter den gegebenen Bedingungen, wie wir sie die letzten Monate vorgefunden haben und den stark eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten, muss man die Leistung in Relation sehen. Auch das mit 20 Athleten voll besetzte Starterfeld hat nicht unbedingt dazu beigetragen, in den Wettkampf zu finden“, kommentiert Kresalek den Wettkampf, der als Standortbestimmung dienen sollte. „Jetzt weiß ich an welchen Stellen ich bis zu den Deutschen Meisterschaften arbeiten muss, um meinen Titel zu verteidigen. Das ist mein größtes Ziel in 2021.“

Am Rande der Veranstaltung wurde er für seine Leistungen in 2019 durch den Vorstand des Leichtathletik-Bezirks Hegau-Bodensee als „Seniorensportler 2019 des Bezirks Hegau-Bodensee“ ausgezeichnet. „Diese Ehrung hat den Tag etwas versüßt und die Erinnerungen an die Zeiten vor Corona geweckt. Das motiviert natürlich für die Zukunft.“, so Kresalek weiter.

„Seniorensportlerin 2019“ Claudia Vollert (LG Radolfzell) und „Seniorensportler 2019“ Jens Kresalek (PTSV Konstanz)

.

Total Page Visits: 599 - Today Page Visits: 3