18. Deutsche Senioren-Winterwurfmeisterschaften, Erfurt, 29.02.2020

Erneute Titelverteidigung durch Jens Kresalek (M45) im Speerwerfen

Jens Kresalek (M45) startete im Speerwerfen als Titelverteidiger vom Vorjahr in diesen Wettkampf. Bereits am frühen Samstagmorgen startete der Wettbewerb im Steigerwaldstadion bei trockenen Bedingungen. Auch der vorhergesagte Sturm machte sich schon etwas bemerkbar. Nach anfänglichen Problemen mit dem Anlauf konnte Jens im zweiten Versuch die 50m-Marke übertreffen und die Führung im Wettbewerb übernehmen. Im Versuch 3 und 4 waren noch Steigerungen auf eine Weite von 52,54m möglich, die am Ende zum Sieg reichen sollten.

Mit deutlichem Abstand von über 5,50m auf Platz 2 gelang die Titelverteidigung eindrucksvoll. „Die Bedingungen waren nicht ganz einfach, zumal der Wind während des Wettbewerbs deutlich auffrischte und böig wurde und immer wieder drehte. In einem Stadion immer eine Herausforderung. Aber ich bin mega-zufrieden mit der Platzierung. An der Technik muss ich in den nächsten 3 Wochen etwas feilen, so dass die Würfe stabiler werden. Dann kommen auch die größeren Weiten. Für den frühen Test in der Saison sind die 52m aber in Ordnung.“ Es war bereits die 12. Goldmedaille im Speerwerfen in Folge. Damit bleibt der Deutsche Meister seit seinem Comeback in 2014 ungeschlagen.

Nun geht es in die Vorbereitung für die Hallen-Europameisterschaften in Braga (Portugal), die vom 15.-22. März stattfinden.

Hier geht‘s zu den Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften.

 

Total Page Visits: 707 - Today Page Visits: 1